SG Degmarn-Oedheim Handball
Teams der SG / SG beim HVW
Herren Aktive
Herren1 Einsendungen Berichte
Herren2 Einsendungen Berichte
Damen Aktive
Damen1 Einsendungen Berichte
Weitere Teams
AH40 Einsendungen Berichte
Jugendteams
SG Express 2017 / 2018
Termine
<< April 2019 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          
Hauptvereine
Handballakademie
Förderverein

Handballförderkreis der SG Degmarn-Oedheim

Wir unterstützen die SG Degmarn-Oedheim und ihre erfolgreiche Jugendarbeit. Mit 30.- € Jahresbeitrag trägst auch DU dazu bei, dass der Handballsport in Oedheim und Umgebung gefördert wird und die Betreuung unserer knapp 200 Jugendlichen auf qualifiziertem Niveau stattfinden kann. Jetzt Mitglied werden!

Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Herren II
SG Degmarn – Oedheim II – TSB Buchen II Zu Gast in unserer Sporthalle war die zweite Mannschaft von Buchen II. Da uns im Heimspiel zuvor ein Big Point gegen den Tabellenführer HC Staufer ein Punkt verwehrt blieb wollten wir das gegen den Tabellenzweiten besser machen. Von Beginn an gingen wir in der Abwehr konsequent zu Werke so dass es bis zur 11. Spielminute dauerte bis der Gegner den ersten Treffer erzielte, wir hatten bis dahin derer 6 erzielt. Nach einer ersten Auszeit kamen die ‚grün-weißen‘ besser ins Spiel und konnten unseren Vorsprung bis zur Halbzeit auf 3 Tore verkürzen (12:9). Grund hierfür waren, dass der Torhüter von Buchen besser ins Spiel kam und die Abwehr disziplinierter Spielte. Über 13:11 in der 36. Spielminute konnte Buchen in der 40.ten zum 13:13 ausgleichen. So nahm das Spiel ein hoch spannenden Verlauf und alle Zuschauer die den Weg schon so früh in die Halle gefunden hatten, sollten es nicht bereuen. Beim 16:16 in der 45. Min. gelang uns anschließend in Unterzahl der wichtige Treffer zum 18:17. Auszeit Buchen!!! Beim Stand von 20:19 eine super Parade unseres Keepers, im Gegenzug das 21:19. Ein super Tor (vorentscheidend) von unserem Jonas in der 58. Spielminute vom eigenen 5 Meter Raum über alle Gegner hinweg blieb dem gegnerischen TW nur noch, den Ball ins eigene Tor abzulenken 23:20. Unserem Coach war es vorbehalten unser letztes Tor zu erzielen, 24:20. Endergebnis: 24:21, der Jubel kannte keine Grenzen und die Einheimischen bejubelten einen verdienten Sieger. GD
Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Kommentar schreiben
Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.