SG Degmarn-Oedheim Handball
Teams der SG / SG beim HVW
Herren Aktive
Herren1 Einsendungen Berichte
Herren2 Einsendungen Berichte
Damen Aktive
Damen1 Einsendungen Berichte
Weitere Teams
AH40 Einsendungen Berichte
Jugendteams
SG Express 2017 / 2018
Termine
<< Januar 2020 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
Hauptvereine
Handballakademie
Förderverein

Handballförderkreis der SG Degmarn-Oedheim

Wir unterstützen die SG Degmarn-Oedheim und ihre erfolgreiche Jugendarbeit. Mit 30.- € Jahresbeitrag trägst auch DU dazu bei, dass der Handballsport in Oedheim und Umgebung gefördert wird und die Betreuung unserer knapp 200 Jugendlichen auf qualifiziertem Niveau stattfinden kann. Jetzt Mitglied werden!

Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Spielberichte von
12. Spieltag - SG Degmarn Oedheim gegen TSB Horkheim (27:25)
SG Degmarn Oedheim : TSB Horkheim (27:25) (13:12)
SG nimmt Revanche für die unglückliche Hinspielniederlage
Beim „Vierpunkte-Spiel“ gegen die Horkheimer wollte und musste unsere erneute umgestellte Mannschaft wieder eine gute Gesamtleistung zeigen. Vor den recht zahlreichen Zuschauern wurde es eine hart umkämpfte, enorm hektische Partie. Unseren treuen SG Fans herzlichen Dank für die tolle Unterstützung. Die Jungs von Herren 2 packten die Trommeln und Tröten aus. Das war eine SUPER-Unterstützung während des ganzen Spiels –DANKE !!Nach langer Zeit war mal wieder eine „geile Stimmung“ in der Oedheimer Halle. Unser Torwart Max Jesser hat sich leider beim letzten Spiel in Beilstein eine schwere Fingerverletzung zugezogen. Wir wünschen unserem Max -wie allen anderen angeschlagenen und verletzten Spielern eine gute und baldige Genesung. Die Begegnung begann nur für die Gäste gut. Während unsere Spieler mit ihren freien Würfen gleich am sehr guten TSB Torwart mehrfach scheiterten, lagen die Gäste in der 3.Minute bereits mit 0:3 vorne. Bis zur 11.Minute konnte unser SG durch zwei Tore von Marcel Fruh auf 2:3 verkürzen. Horkheim zeigte mehr Cleverness und in der 16.Minute stand es 4:7 für TSB. In der 20.Minute kam unser Team besser ins Rollen. Zwei Tore über die schnelle Mitte von Cedric Carpouzis brachten uns auf 8:9 heran. Mit viel Routine überwand dann Artur Kremer in der 24.Minute den reaktionsschnellen TSB Keeper zum 9.9 Ausgleich. Die erste SG Führung gelang Yannik Volz durch gutes Nachsetzen beim Strafwurf zum 10:9 in der 25.Minute. In der 29.Minute stand es 12:12, doch Cedric Carpouzis legte gleich das 13:12 nach und dies war zugleich der Pausenstand.

In der Hälfte kämpfte unser Team immer gut. Doch einige Fehler sind der enormen Nervenanspannung geschuldet. Es steht halt viel auf dem Spiel. Unsere Torhüter konnten immer mal gut parieren, doch unsere Chancenverwertung war dagegen nicht gut.

In der 31.Minute konnte Artur Kremer zum 14:12 einen draufsetzen. In der 37.Minute nach dem 17:15 Zwischenstand traf Yannik Volz aus dem Rückraum zum 18:15. Unsere Mannen ließen sich von den kampfstarken Gästen beeindrucken und bis zu 43.Minute konnte der TSB wieder mit 18:19 in Führung gehen. Unser Trainer bat zur Auszeit- ganz logisch nach vier Toren in Folge für den TSB. Mit einem schönen Sprungwurf schaffte dann Sebastian Magnor den 19:19 Ausgleich. Es ging hin und her. Die Entscheidungen des Schiedsrichter Duos aus Buchen war nicht ausgewogen. SG nur drei Strafwürfe, TSB dagegen 7 Siebenmeter. Das war für unsere SG nicht zu verstehen und daher extrem ärgerlich. In der 49. Minute konnte Sebastian Magnor nach einer guten Drehung zum 20:20 einnetzen. Harald Schwartz konnte in der 53.Minute einen TSB Strafwurf und den Nachwurf herausragend abwehren. Beim 22:22 war alles noch offen. Eine Minute später wehrte B.Pfeffer gut ab und S.Magnor legte zum 23:23 Ausgleich nach. In der 58.Minute eine tolle Aktion am Kreis durch Mario Schütterle zum 25:24 für unsere Mannschaft. Doch wieder folgt der Ausgleich zum 25:25. Ganz wichtig dann eine weitere gute Parade von Harald Schwartz im SG Gehäuse. 90 Sekunden vor dem Ende dann das Tor von Yannik Volz über die schnelle Mitte zum 26:25. 54 Sekunden vor der Schlußsirene erneut Yannik Volz, der zum 27:25 traf. Nochmals Auszeit durch TSB, die Anspannung blieb. Zwanzig Sekunden vor dem guten Ende verwandelte Mario Schütterle zum umjubelten 28:25 Endstand. Unser gut kämpfendes SG Team verdiente sich den verstärkten Applaus – das war keine Frage. Mit drei Erfolgen in Serie konnte sich unser Team dank einer guten Gesamtleistung mit nun 9:15 Punkten auf den 10.Platz vorarbeiten.

DANKE an alle Fans- ihr habt unsere junges Team super unterstützt. Jetzt steht erst mal Regeneration in der wohlverdienten Pause an oberster Stelle. Recht bald geht die konzentrierte Vorbereitung auf das nächste Derby in Bad Wimpfen am 18.1.2020 weiter. Wir wünschen euch allen eine erholsame Zeit. Nochmals schöne Weihnachten und einen gesunden Start ins neue Jahr.

Es spielten/erzielte Tore: Benedikt Pfeffer, Ali Köse (beideTW ) , Daniel Benkner , Cedric Carpouzis 4 , Yannik Volz 7/1 , Marcel Fruh 2 , Pascal Schirmer 5 ,Luis Leinmüller , Mario Schütterle 3, Sebastian Magnor 4, Artur Kremer 3,Tom Kripzak, Dominik Tontsch

Unser Trainer Markus Greis meinte zufrieden: „Es wurde über die gesamte Spielzeit gut gekämpft. Trotz der vielen vergebenen Torchancen ist unser Team drangeblieben und ließ sich entmutigen. Für die Bemühungen konnten wir uns am Ende belohnen und den verdienten Sieg verbuchen. In diesem Sinne frohe Weihnachten“.

Die Vorschau zum ersten Spiel 2020 folgt in der Homepage und im ersten „Blättle“ am 9.1.2020.
(wer)

Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Kommentar schreiben
Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.

Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.