SG Degmarn-Oedheim Handball
Teams der SG / SG beim HVW
Herren Aktive
Herren1 Einsendungen Berichte
Herren2 Einsendungen Berichte
Damen Aktive
Damen1 Einsendungen Berichte
Weitere Teams
AH40 Einsendungen Berichte
Jugendteams
SG Express 2017 / 2018
Termine
<< Januar 2020 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
Hauptvereine
Handballakademie
Förderverein

Handballförderkreis der SG Degmarn-Oedheim

Wir unterstützen die SG Degmarn-Oedheim und ihre erfolgreiche Jugendarbeit. Mit 30.- € Jahresbeitrag trägst auch DU dazu bei, dass der Handballsport in Oedheim und Umgebung gefördert wird und die Betreuung unserer knapp 200 Jugendlichen auf qualifiziertem Niveau stattfinden kann. Jetzt Mitglied werden!

Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Spielberichte von
11. Spieltag - SG Schozach - Bottwartal II gegen SG Degmarn Oedheim (28:23)
SG Schozach - Bottwartal II : SG Degmarn Oedheim (28:23) (12:10)
SG Degmarn-Oedheim
1.Männer Bezirksliga
Auswärtsspiel bei Schozach-Bottwartal 2- Sieg für SG 23:28
Nach dem Pflichtsieg gegen Richen stand das schwere Auswärtsspiel bei der unberechenbaren SG Bottwartal 2 (nachstehend SB) auf dem Programm. Vor dem Spiel war interessant, wer mischt bei SB aus dem Württemberg-Liga-Kader mit? SB Trainer Markus Hönig sagte:“ Drei Spieler -alle unter 21 Jahre – werden mitwirken. Nochmal eine größere Hausnummer für unsere SG? Aber es half nichts, unsere wiederum wegen Verletzung und sonstigen Gründen umgestellte, junge Mannschaft musste alles in die Waagschale werfen. Nach etwas Auftrieb nach dem Arbeitssieg gegen Richen musste unser Team wirklich wieder Flagge zeigen. Wegen Weihnachtsmärkten und sonstigen Events waren in der Beilsteiner Halle recht wenige Zuschauer, aber wir bedanken uns herzlich bei unseren treuen SG Fans für die sehr gute Unterstützung. Bei unserer SG gehen die Verletzungsmisere und die sonstigen Umstellungen gerade so weiter. Unser Trainer-Team konnte die Mannschaft gut auf den unangenehmen Gegner einstellen. Unsere Mannschaft konnte bis zur 5.Minute durch Tore von Mario Schütterle und Yannik Volz mit 0:2 in Führung gehen. In der 9.Minute stand es 3:3, nach dem SB Torjäger Bosnjak per Siebenmeter treffen konnte. In der 18.Minute war Mario Schütterle, wie so oft am Kreis hellwach und vollendete zum 5:6 für unsere SG, aber das 6:6 fiel umgehend. In der 23.Minute konnte Yannik Volz unsere Führung auf 6.9 ausbauen. Volz verwandelte in der 25.Minute einen Strafwurf zum 7:10 und Luis Leinmüller traf aus dem Rückraum zum 7:11. 50 Sekunden vor der Pause konnte SB auf 9:12 verkürzen und unser SG Team vergab einen freien Wurf. D. Bosnjak gelang mit der Schlusssirene der Anschlusstreffer zum 10:12. Absolut vermeidbar – vier Tore Vorsprung wäre möglich gewesen- aber die Realität sieht anders aus. Unsere Mannschaft durfte jetzt keinen Einbruch in ihrer Leistung erleben- negative Beispiele in der laufenden Runde, das kennen wir zur Genüge. Doch zunächst wurde es kritisch, bis zur 35.Minute kam SB auf 12:13 heran. Yannik Volz verwandelte den nächsten Siebenmeter zum 12:14. Der etwas unzufriedene SB Trainer spielte mit „Empty Goal“ immer mal auf Risiko. Auch mal sieben Feldspieler und bei SB Zeitstrafe eben den sechsten Feldspieler. In der 37.Minute konnte unser Team den SB Angriff gut abwehren und unser gut agierender Torhüter Max Jesser traf mit seinem Zielwurf selbst ins Heim Tor zum 13:16. Gleich danach konnte Ali Köse gut einen SB Strafwurf abwehren. Etwas Abstand zu schaffen, das gelang unserer SG zunächst. In der 46.Minute traf Marcel Fruh bei „Empty Goal“ zum 13:20 für unsere SG. Immer mal Entscheidungen, über die wir uns echt beklagen mussten. Das kam hinzu und die Ungewissheit, kommt SB nochmals heran? Unsere gute Abwehrarbeit trug immer noch Früchte- also wenige Gegentore, das war wirklich okay. In der 52.Minute plötzlich kam SB auf 19:22 heran. 20 Sekunden später erneut über den Kreis, Mario Schütterle trifft zum 19:23. Einer der jungen SB Spieler brachte das Heim-Team in der 56.Minute auf 22:25 heran. Max Jesser parierte immer wieder gut und das war gut so. In der 58.Minute schaltete Sebastian Magnor den „Turbo“ ein und verwandelte zum 22:26. Unsere beiden letzten SG Tore gelangen Pascal Schirmer und Mario Schütterle. Endstand 23:28 für unsere SG – überraschend, aber auch verdient. Unsere Mannschaft wurde gut eingestellt und zeigte mal eine passable Abwehrarbeit und die Nadelstiche zu den notwendigen Torerfolgen wurden meistens gut genutzt. Noch eine bisschen Statistik: SB Heim -Team 6 Strafwürfe- 4 verwandelt, SG 5 Strafwürfe- alle verwandelt durch Yannik Volz. Dann Zwei- Minuten- Strafen: SB 7 Mal, SG 5 Mal. Das sprach für eine Begegnung, die mit Haken und Ösen geführt wurde. Der Jubel nach dem ersten Auswärtssieg hielt sich in Grenzen. Es war dieses Mal eher die pure Erleichterung, dass so ein richtungsweisendes Spiel von Anfang bis Ende mit einer sehr guten Mannschaftsleistung durchgezogen wurde.
Es spielten/erzielte Tore: Max Jesser 1 Ali Köse (beide TW), Daniel Benkner 1, Tom Schmierer, Cedric Carpouzis 1, Hannes Weiß, Yannik Volz 9/5, Marcel Fruh 1, Pascal Schirmer 4, Luis Leinmüller 1, Mario Schütterle 8, Sebastian Magnor 2
Unser Trainer Markus Greis meinte zufrieden: “Es war eine gute kämpferische Gesamtleistung, in der Abwehr besonders gut. Nach Startschwierigkeiten lief es auch im Angriff besser. Über die ganze Spielzeit wurde konzentriert gespielt. Jetzt beim Heimspiel gegen Horkheim müssen wir nachlegen .“
Heinspiel gegen TSB Horkheim 2 -Sonntag, 22.Dezember
Am 15.9.2019 das erste Punktspiel in Horkheim gehört in die Kategorie:“ Verrückter geht’s nimmer“. Wer in der Halbzeit mit 21:12 führt, kann sich nicht mehr die Butter vom Brot nehmen lassen. In der zweiten Hälfte haderte und zauderte unser SG Team nur noch. Selbst in der Schluss Sekunde ging noch der hochverdiente Punkt flöten. 32:31 für TSB und Schockzustand bei unserer SG. Diese unnötige Niederlage wollen wir gemeinsam mit einer weiteren TOP-Gesamtleistung wettmachen. 7:15 Punkte sind es jetzt- weitere zwei Pluspunkte müssen her. Nur so können wir die Teams im Mittelfeld unter Zugzwang bringen. Horkheim hat die ersten drei Auswärtsspiele verloren, aber dann die weiteren drei dann gewonnen. Horkheim 2 holte zuletzt einen 23:20 Sieg beim TB Richen. Mit 12:8 Punkten ist der TSB gut vorne dabei. Unser Team muss einfach von der ersten Sekunde hellwach sein, um gegen die „Stauwehrhalle-Jungs“ eine gute Siegchance zu haben. Eine konstante, gute SG Leistung über die ganze Spielzeit ist wiederum unbedingt notwendig.
Liebe SG Fans und Handballfreunde bitte unterstützt zahlreich unser junges Team beim richtungsweisenden Spiel. Besten Dank im Voraus.
Die Mannschaft und unser Trainer/Betreuer-Team wünschen allen treuen SG Fans und Handballfreunden schöne erholsame Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr, viel Gesundheit und Wohlergehen im Jahr 2020.
Weiter geht es dann am 18.1.2020 -Auswärtsspiel um 19.00 Uhr bei HSG Bad Wimpfen/Biberach. Im ersten „Blättle 2020“ wird nochmals auf das Derby hingewiesen.

(wer)


Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Kommentar schreiben
Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.

Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.