SG Degmarn-Oedheim Handball
Teams der SG / SG beim HVW
Herren Aktive
Herren1 Einsendungen Berichte
Herren2 Einsendungen Berichte
Damen Aktive
Damen1 Einsendungen Berichte
Weitere Teams
AH40 Einsendungen Berichte
Jugendteams
SG Express 2017 / 2018
Termine
<< Januar 2020 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
Hauptvereine
Handballakademie
Förderverein

Handballförderkreis der SG Degmarn-Oedheim

Wir unterstützen die SG Degmarn-Oedheim und ihre erfolgreiche Jugendarbeit. Mit 30.- € Jahresbeitrag trägst auch DU dazu bei, dass der Handballsport in Oedheim und Umgebung gefördert wird und die Betreuung unserer knapp 200 Jugendlichen auf qualifiziertem Niveau stattfinden kann. Jetzt Mitglied werden!

Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Spielberichte von
10. Spieltag - SG Degmarn Oedheim gegen TB Richen (28:21)
SG Degmarn Oedheim : TB Richen (28:21) (14:9)
Sieg im Vier-Punkte-Spiel
Im „Vier-Punkte-Spiel“ ging es für beide Teams darum, wer kann die Hoffnung auf bessere Zeiten am Leben erhalten? Herzlichen Dank an unsere sehr treuen SG Fans, die unser junges Team wirklich prima unterstützt haben. Es war ein Spiel, dass viel vom Kampf geprägt war. Es ging für beide Teams um sehr viel. Daher war es immer hektisch, die Nervosität in den eigenen Reihen, war eine Begleiterscheinung bei beiden Teams. Unsere SG musste auf Max Odenwald verzichten. Max laboriert an anhaltenden Beschwerden und auch Pascal Schirmer musste verletzungsbedingt passen. Wir wünschen Max und Pascal eine gute und baldige Genesung. Im SG Tor begann Benedikt Pfeffer, der unserer verunsicherten Mannschaft meistens ein guter Rückhalt war. Über eine aggressive Abwehr das Spiel in den Griff zu bekommen, war das Ziel unserer SG. Bis zur sechsten Minute bei einer 4:1 Führung nach einem Treffer von Marcel Fruh schien das zu funktionieren. Während im Tor B.Pfeffer gleich präsent war, wurden bei den SG Angriffen danach beste Möglichkeiten ausgelassen. In der 15.Minute stand es 7:6 für unsere SG – enger geht’s nimmer. In der 22.Minute erzielte Daniel Benkner mit viel Routine das 10:8 und Cedric Carpouzis erzielte aus dem Rückraum das 11:8. Eine halbe Minute vor der Pause wurde unserer SG ein Strafwurf zugesprochen. Yannik Volz verwandelte den sicher zum 14:9 Pausenstand. Die Gäste agierten mit harten Bandagen, aber oft wurden diese übertriebenen Aktionen vom allein pfeifenden Schiedsrichter nicht geahndet. Nach der Pause wurde Richen noch unbequemer. Bei denen geht es halt nur über Kampf. Bis zur 39.Minute konnte unsere SG drei Tore -alle durch Hannes Weiß- zum 17:11 Zwischenstand nachlegen. In der 43.Minute nochmals Nachschub durch Mario Schütterle und Linus Leinmüller zum 21:12. Nach dem 25:13 durch Tom Schmierer über die Außenposition in der 48.Minute war es ganz ordentlich. Aber die Chancenverwertung bei der SG war oft bescheiden. In der 53.Minute nur noch 25:19 für unsere SG Mannen. Was war da los? Gegentore oft ohne Gegenwehr ! Einen gezielten Abwurf von B.Pfeffer nahm Marcel Fruh gut auf und verwandelte in der 55.Minute zum 26:19. Ab der 58.Minute sorgten Dominik Tontsch und Hannes Weiß noch für zwei weitere SG Tore zum verdienten 28:21 Endstand. Es hätte wirklich klarer ausgehen müssen, aber wenn das Nervenkostüm mitspielt, bleibt es halt bei einem Sieg nach dem Motto „ Hauptsache gewonnen“ oder „Arbeitssieg“. Die Pluspunkte zählen und das ist mal gut so. Die Einsatzbereitschaft bei unserer SG war gut, wenn auch vieles andere nicht so beständig war. Unsere treuen SG Fans gaben viel Beifall für die engagierte Leistung, die aber auch dringend notwendig war. Es war wirklich „ein Pflichtsieg“ nicht mehr und nicht weniger.

Es spielten: Benedikt Pfeffer, Max Jesser (beideTW ) , Daniel Benkner 4, Tom Schmierer 1 , Dominik Tontsch 1, Cedric Carpouzis 2 , Hannes Weiß 4 , Yannik Volz 5/3 , Marcel Fruh 5 , Niklas Mühlbacher ,Luis Leinmüller 2, Mario Schütterle 4
Unser Co-Trainer Timo Remmlinger meinte: "Im Großen und Ganzen müssen wir zufrieden sein. Es gab aber zu viele Pfosten-und Lattentreffer, dazu noch vergebene freie Würfe. Die Abwehrumstellung auf 5 / 1 bis zur 48.Minute hat ordentlich geklappt, danach ließen wir noch leichte Gegentore zu. Kämpferisch und gut motiviert, war es besser wie zuletzt in Bad Mergentheim. Die Gesamtleistung muss aber noch stabiler werden.“

Auswärtsspiel am Samstag, 14.Dezember
Das nächste richtungsweisende Spiel folgt nun bei der SG Schozach-Bottwartal 2 . Nach dem zweiten Sieg und nun 5:15 Punkten muss der nächste positive Schritt folgen. Allerdings hat unser Gegner alle bisherigen vier Heimspiele gewonnen. Eine Verstärkung bei SBW ist möglich, das müssen wir abwarten. Egal wie, beim Tabellensechsten 10:10 Punkte wird es sehr schwer, wichtige Punkte zu holen. Eine stabile Abwehr, gute Torhüterleistungen und dann eine verbesserte Trefferquote muss her, damit in Beilstein überhaupt was drin ist.

Liebe SG Fans und Handballfreunde bitte unterstützt zahlreich unser junges Team beim richtungsweisenden Spiel. Besten Dank im Voraus.
Anspielzeit: 17.00 Uhr - Langhanshalle, Albert-Einstein-Str.20, 71717 Beilstein.


Das letzte Spiel vor den Feiertagen:
Sonntag, 22.12.- Heimspiel um 17.00 Uhr gegen TSB Horkheim 2
Weiter geht es dann am 18.1.2020 -Auswärtsspiel um 19.00 Uhr bei HSG Bad Wimpfen/Biberach.
(wer)

Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Kommentar schreiben
Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.

Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.