SG Degmarn-Oedheim Handball
Teams der SG / SG beim HVW
Herren Aktive
Herren1 Einsendungen Berichte
Herren2 Einsendungen Berichte
Damen Aktive
Damen1 Einsendungen Berichte
Weitere Teams
AH40 Einsendungen Berichte
Jugendteams
SG Express 2017 / 2018
Termine
<< Dezember 2019 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          
Hauptvereine
Handballakademie
Förderverein

Handballförderkreis der SG Degmarn-Oedheim

Wir unterstützen die SG Degmarn-Oedheim und ihre erfolgreiche Jugendarbeit. Mit 30.- € Jahresbeitrag trägst auch DU dazu bei, dass der Handballsport in Oedheim und Umgebung gefördert wird und die Betreuung unserer knapp 200 Jugendlichen auf qualifiziertem Niveau stattfinden kann. Jetzt Mitglied werden!

Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Spielberichte von
6. Spieltag - SG Degmarn Oedheim gegen SV Heilbronn (33:35)
SG Degmarn Oedheim : SV Heilbronn (33:35) (20:15)
Bittere Niederlage gegen Heilbronn
Nach drei Wochen war unsere Mannschaft am vergangenen Sonntag gegen den SV Heilbronn wieder im Einsatz. Gegen den Fusionsverein SV Heilbronn gab es leider eine unverdiente, äußerst unglückliche Niederlage -33:35 Tore. Die recht zahlreichen Zuschauer sahen eine heiß umkämpfte, hektische Begegnung und für unsere SG bleibt die Erkenntnis: eine gute Halbzeit reicht halt nicht!! Herzlichen Dank für die gute Unterstützung durch unsere treuen SG Fans. Für unsere junge Mannschaft ist dies wichtig! Denn bei einem neu formierten Team gibt es Rückschläge. Unsere Mannschaft versuchte nach dem ersten Saisonsieg gegen Bad Wimpfen und ein paar Trainingswochen einfach dran zu bleiben. 3:7 Punkte bei der SG und beim SV Heilbronn 6:2 Punkte. Da war klar: für ordentlich Brisanz ist gesorgt. In der 1.Minute gelang Tom Schmierer über die Außenposition das 1:0 und Yannik Volz verwandelte den ersten Siebenmeter zum 2:0 nach zwei Minuten. Die körperbetont agierenden Gäste ließen nie locker. In der 7.Minute konnte Pascal Schirmer das 5:3 erzielen. In der 9.Minute nach einem guten Konter netzte Hannes Weiß zum 8:4 ein. Unser Team lag in der 15.Minute nach einem guten Zwischenspurt mit 13:7 in Führung. Bisher gab es gute Paraden von Max Jesser, gutes Abwehrverhalten, gutes Umschaltspiel und trotzdem wurden ein paar freie Würfe nicht verwertet. Unsere Mannschaft konnte die Führung wenigstens halten. In der 18.Minute stand es 14:10 und in der 27.Minute dann 17:14. Yannik Volz konnte in der ersten Hälfte alleine 8 Tore erzielen und war auch vom Punkt sehr zielsicher. Er verwandelte in der ganzen Begegnung alle zugesprochenen fünf Strafwürfe. Zwei Minuten vor der Pause warfen Yannik Volz und Mario Schütterle die Treffer zur 20:15 Pausenführung heraus. Der SV Heilbronn ist ein gefährlicher Gegner und haderten bisher mit kniffligen Entscheidungen. Der Wunsch war: unsere SG darf nicht nachlassen, aber der SVH ist unangenehm mit einem starken Rückraum.

Die zweite Hälfte wurde sehr hektisch und bis zur 34.Minute nach einem Tor von Marcel Fruh „bei seinem Comeback“ lautete das Zwischenergebnis 23:18. Unsere junge Mannschaft spielte nun zu fehlerhaft und so konnte der SVH mit ihrer kompromisslosen Spielweise, die einfach zu selten abgepfiffen wurde, immer mehr herankommen. In der 37.Minute nur noch 24:23 für unsere SG . 4:8 Lauf zugunsten des SVH nach der Pause. In der 45.Minute hatte Matthias Ohr für den SVH mit einem Doppelpack für die erste Gästeführung zum 27:28 gesorgt. In der 54.Minute konnte Hannes Weiß über die schnelle Mitte zum 32:32 ausgleichen. Unsere SG fing sich im zweiten Abschnitt zuviel leichte Gegentore ein. Obwohl B.Pfeffer nun auch gute Paraden zeigte, konnten die Gäste nach einer Auszeit in der 58.Minute das 32:33 erzielen. 90 Sekunden vor dem Ende verwandelte Yannik Volz nervenstark den Siebenmeter zum 33:33. Doch was nun passierte, das war für unsere Mannschaft tragisch. Es wurde gegen uns wegen „Fuß“ abgepfiffen, dann halt kein SG Tor und noch ein Wurf zum möglichen Tor jäh unterbrochen. Es wurde sehr laut, da unsere Mannschaft ganz klar benachteiligt wurde und so kam Heilbronn zum 33:34 und das 68 Sekunden vor dem Ende. Mit der Sirene noch Nummer 35 für den SVH. Viel Beifall bekam unsere Mannschaft für den guten Einsatz und auch guten 40 Minuten, aber es hat halt wiederum nicht gereicht. Ein Punkt gegen den guten Gegner wäre allemal verdient gewesen. Aber wieder einmal das bittere Ende für unsere SG. Da helfen auch keine Floskeln mehr.

Es spielten: Max Jesser, Benedikt Pfeffer (TW ), Luis Leinmüller, Dominik Tontsch 1, Pascal Schirmer 3, Cedric Carpouzis, Hannes Weiß 5, Yannik Volz 12/5, Tom Schmierer 3, Marcel Fruh 1, Max Odenwald 1, Mario Schütterle 5, Sebastian Magnor 2

SG Trainer Markus Greis meinte: „Die erste Hälfte war in der Abwehr und im Angriff gut. Leider haben wir es in der zweiten Halbzeit nicht geschafft, weiterhin vernünftig zu verteidigen. Die Abwehrleistung war dann dürftig und auch gute Möglichkeiten wurden ausgelassen. Unglückliche Entscheidungen ab der 58.Minute brachten Heilbronn die Punkte. 35 Gegentore sind einfach zuviel.“

Samstag, 16.11. -Auswärtsspiel um 20.00 Uhr bei HSG Lauffen-Neipperg
In der ersten Pokalrunde unterlag unsere SG hoch gegen die HSG. Aber das darf uns nicht mehr beunruhigen. Der Aufsteiger HSG konnte am vergangenen Sonntag bei TB Richen mit 27:25 gewinnen und hat nun 6:8 Punkte auf dem Konto. Unsere SG muss zurück in die Erfolgsspur, auch wenn es zusätzlich die „besonderen Bedingungen“ in der Lauffener Halle zu meistern gilt. 3:9 Punkte und Platz 11- wir stehen gewaltig mit dem Rücken zur Wand. Mit einer guten Gesamtleistung möglichst über die ganze Spielzeit wird in Lauffen ein positives Ergebnis angestrebt. Unsere Mannschaft muss nach vorne schauen und die Enttäuschung nach dem letzten Heimspiel irgendwie wegstecken. Helft euch gegenseitig und zeigt die notwendige Reaktion und steuert gemeinsam der Ergebniskrise entgegen.
Wir bitten unsere treuen SG Fans um zahlreiche Unterstützung.Besten Dank im voraus.
Anspielzeit:20.00 Uhr – Sporthalle Lauffen,Charlottenstrasse, 74348 Lauffen
Die weiteren Spiele:
Sonntag, 24.11. -Heimspiel um 17.00 Uhr gegen HA Neckarelz
Sonntag, 1.12. -Auswärtsspiel um 17.30 Uhr bei SG Bad Mergentheim (wer)

Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Kommentar schreiben
Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.

Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.