SG Degmarn-Oedheim Handball
Teams der SG / SG beim HVW
Herren Aktive
Herren1 Einsendungen Berichte
Herren2 Einsendungen Berichte
Damen Aktive
Damen1 Einsendungen Berichte
Weitere Teams
AH40 Einsendungen Berichte
Jugendteams
SG Express 2017 / 2018
Termine
<< Dezember 2019 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          
Hauptvereine
Handballakademie
Förderverein

Handballförderkreis der SG Degmarn-Oedheim

Wir unterstützen die SG Degmarn-Oedheim und ihre erfolgreiche Jugendarbeit. Mit 30.- € Jahresbeitrag trägst auch DU dazu bei, dass der Handballsport in Oedheim und Umgebung gefördert wird und die Betreuung unserer knapp 200 Jugendlichen auf qualifiziertem Niveau stattfinden kann. Jetzt Mitglied werden!

Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Spielberichte von
3. Spieltag - SG Degmarn Oedheim gegen HSG Hohenlohe (31:32)
SG Degmarn Oedheim : HSG Hohenlohe (31:32) (17:19)
SG Degmarn –Oedheim
1.Männer -Bezirksliga
Heimspiel gegen HSG Hohenlohe 31:32 (17:19)
Trotz einer verbesserten Mannschaftsleistung, die aber dringend notwendig war, konnte sich unser verunsichertes junges Team nicht mit einem zählbaren Erfolg belohnen. In der Oedheimer Halle waren doch einige Zuschauer, die beiden Teams leidenschaftlich unterstützten. Ein ganz besonderer Dank an unsere treuen SG Fans für die „Prima-Unterstützung“. Die Favoritenrolle gehörte Hohenlohe mit ihrem torgefährlichen Spielertrainer Sören Vogt. Beide Teams spielten mit „offenem Visier“. In der ersten Hälfte sollte sich die Überlegenheit des Ex-Landesligisten mit zunehmender Spieldauer auch im Torabstand niederschlagen. 13 SG Spieler standen 14 HSG Akteuren gegenüber. Unsere SG mit gesteigerter Einsatzbereitschaft gegen einen cleveren und variabler spielenden Gegner aus Hohenlohe. Unsere Mannschaft zeigte zu viel Respekt und auch zwei Siebenmeter fanden nicht ihr Ziel. Unsere Bemühungen waren gut, trotzdem spiegelt sich alles im folgenden Spielfilm wider: 4 Minute 2:2, 10.Minute 6:8 für HSG, 18.Minute 8:12, 25.Minute 14:16. Dann nach einem Tor von Pascal Schirmer über die Außenposition wurde es spannend nur noch 15:16 in der 27.Minute. Unverständlich dann eine Disqualifikation für einen unserer Spieler... Doch unser SG gab nicht auf und Yannik Volz traf per Strafwurf ab der 28. Minute zweimal per Strafwurf – das Zwischenergebnis lautete bis 9 Sekunden vor der Pausensirene 17:18. Doch durch den -10 -Tore-Vogt gelang der HSG den 17:19 Pausenstand. Cedric Carpouzis traf in der 31.Minute zum 18:19. In der 36.Minute immer noch knapp 20:21 für die Gäste. Einige technische Fehler und diverse Fehlwürfe seitens der SG ebneten den Weg für einen gewissen Torvorsprung für die Gäste. In dieser Phase waren die Hohenloher einfach nervenstärker. Ein paar fragwürdige Entscheidungen, des Öfteren für die HSG ausgelegt, kamen hinzu. In der 42.Minute führte Hohenlohe mit 23:26. In der 50.Minute kam Leben in die „Bude“. Jetzt wurde unsere SG „Klasse“ angefeuert. Unsere Torhüter-insbesondere Benedikt Pfeffer zeigten einige gute Paraden und sorgte somit, dass unsere Mannschaft jetzt wieder herankam. In der 50.Minute traf Dominik Tontsch nach einem schönen Konter auf Zuspiel von Max Odenwald zum 26:27 und Cedric Carpouzis ging in der 52.Minute über die schnelle Mitte und netzte zum 27:27 ein. In den nächsten zwei Minuten ging es gut weiter: Yannik Volz und Dominik Tontsch konnten unser Team zum 29:27 in Führung bringen. Nervenstärke und richtiges Zupacken- das hätten wir jetzt gebraucht. „Hätte, hätte Fahrrandkette“ Leichte Gegentore für die HSG zum 29:30 bis zur 56.Minute folgten. In der 57.Minute 30:30 durch Max Odenwald und Cedric Carpouzis mit einem Aufsetzer zum 31:31. Noch fast drei Minuten zu spielen. 55 Sekunden vor dem Ende- Auszeit durch die HSG. Nervenkitzel, Herzrasen – einfach nichts für schwache Nerven. 30 Sekunden vor dem Schlußpfiff wurde der entscheidende Rückraumwurf nicht mehr geblockt und Spielertrainer Vogt vollendete zum 31:32 für die Gäste. Nach der Auszeit noch 22 Sekunden Unser junges Team machte nun die Fehler- unkontrollierte Zuspiele an den Kreis und gar ins Seitenaus. Die mangelnde Cleverness und kein Spielglück – das kostete uns zumindest einen verdienten Punkt. Die Hohenloher haben auswärts genügend Schwächen, aber unsere Mannschaft hat sich nicht für eine verbesserte Teamleistung belohnt. 0:6 Punkte- das ist zunächst frustrierend. Aber unsere Spieler müssen daraus lernen und zusammen mit ihrem Trainer-Team um eine bessere Spielkultur bemüht sein. Auch die SG Mannschaft wurde am Ende für das teilweise gute Leistung mit Beifall unserer SG Fans bedacht.

Eingesetze Spieler/erzielte Tore:
Max Jesser, Benedikt Pfeffer, (Torhüter)
Feldspieler: Tom Schmierer, Dominik Tontsch 3, Pascal Schirmer 2, Niklas Mühlbacher 1, Hannes Weiß 1, Yannik Volz 8/5, Cedric Carpouzis 5, Tom Kripzak , Max Odenwald 10, Mario Schütterle 1, Sebastian Magnor, Luis Leinmüller

SG Trainer Markus Greis meinte:"Letztendlich unterliefen uns zu viele Fehler- in der Defensive und technische Fehler. Auch einige vergebene Tormöglichkeiten aus freien Positionen kamen hinzu. Eine Leistungssteigerung war sicherlich zu erkennen. In der Schlussphase waren die erwähnten Fehler gravierend und so wurde nicht mal ein verdienter Punkt verbucht."

Auswärtsspiel beim TV Flein 2
Der TV Flein 2 steht nach dem 20:15 Auswärtssieg beim TB Richen auf dem 4.Platz mit 4:2 Punkten. Doch das soll unserer Mannschaft nicht so viel Respekt einflößen. Gut ist es, wenn wir mit der nötigen Entschlossenheit ins nächste Auswärtsspiel reingehen und auch wirklich die ersten Pluspunkte anstreben. Verbesserte Defensivarbeit, viel weniger technische Fehler dazu mehr Würfe „mit Maß und Ziel“- dann sollte eine Belohnung in Form eines „zählbaren Erfolges“ trotz unserer bescheidenen Tabellensituation möglich sein.
Im Auswärtsspiel braucht unsere junge Mannschaft jegliche Unterstützung von unseren treuen SG Fans und allen Handballfreunden. Herzlichen Dank.
Anspielzeit: 20.00 Uhr -Sandberghalle, Talheimer Straße, 74223 Flein
Das nächste Spiel:
Sonntag, 20.10. um 17.00 Uhr -Heimspiel gegen HSG Bad Wimpfen/Biberach (wer)

Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Kommentar schreiben
Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.

Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.