SG Degmarn-Oedheim Handball
Teams der SG / SG beim HVW
Herren Aktive
Herren1 Einsendungen Berichte
Herren2 Einsendungen Berichte
Damen Aktive
Damen1 Einsendungen Berichte
Weitere Teams
AH40 Einsendungen Berichte
Jugendteams
SG Express 2017 / 2018
Termine
<< Oktober 2019 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
Hauptvereine
Handballakademie
Förderverein

Handballförderkreis der SG Degmarn-Oedheim

Wir unterstützen die SG Degmarn-Oedheim und ihre erfolgreiche Jugendarbeit. Mit 30.- € Jahresbeitrag trägst auch DU dazu bei, dass der Handballsport in Oedheim und Umgebung gefördert wird und die Betreuung unserer knapp 200 Jugendlichen auf qualifiziertem Niveau stattfinden kann. Jetzt Mitglied werden!

Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Spielberichte von
2. Spieltag - SV Obrigheim gegen SG Degmarn Oedheim (29:25)
SV Obrigheim : SG Degmarn Oedheim (29:25) (15:10)
Zweite Niederlage zum Saisonstart
Nach der blöden Niederlage im ersten Spiel beim TSB Horkheim 2 folgte gleich die nächste Mammutaufgabe beim gut gestarteten SVO. Bei den recht zahlreichen treuen SG Fans möchte ich mich besonders bedanken. Aufgeben gilt nicht, wenn der Einstieg in die schwere Runde immer noch nicht gelungen ist. Obrigheim war nicht nur wegen der Tabellensituation der Favorit, denn auch die „ besonderen Bedingungen“ in der Neckarhalle passte dem robusten SV Team besser in den Kram. Die beiden Schiedsrichter machten ihre Sache gut. Unsere Mannschaft scheiterte wiederum an den eigenen Unzulänglichkeiten. Diese Dinge dann „live“ in großer Hektik zu sehen, das ist schon eine harte Nuss. Die Strafwurfstatistik sagt schon vieles aus: Obrigheim – von acht -sieben verwandelt, unsere SG auch acht, aber nur vier verwandelt. Zudem gleich in den ersten acht Minuten – zwei nicht an dem SV Torwart vorbei gebracht. Da der Spielverlauf zumeist sehr ungünstig für unsere SG verlaufen ist, folgt der Bericht in einer anderen Form. Beim 2:3 nach einem Tor von Yannik Volz nach vier Minuten war das Bemühen unserer SG zu erkennen. Leider folgten dann drei „Fahrkarten“ von der Strafwurflinie aus. Erst der vierte Strafwurf in der 16.Minute von Yannik Volz ging zum 7:6 Anschlusstreffer ins SV Tor. Nach gutem Nachsetzen von Mario Schütterle in der 17.Minute stand es 8:8. Doch immer wieder gab es unter lautem Trommelwirbel einige Strafwurftore und sogenannte leichte Feldtore für den SVO. Trotz einer logischen Auszeit-veranlasst durch die SG -in der 19.Minute, es wurde nicht besser. Unsere Trefferquote passte meistens gar nicht. Max Jesser konnte im ganzen Spiel einige gute Paraden zeigen. Obrigheim ist keine „Über-Mannschaft“, aber mit ihrem sehr körperbetonten Spiel und unserer Zaghaftigkeit in den vielen Situationen, war es dann unmöglich nochmals entscheidend heranzukommen. Nur „zehn“ Tore in Halbzeit 1 standen für unsere SG zu Buche- - das war wirklich viel zu wenig. Neben den vergebenen Strafwürfen kamen auch einige „freie Würfe“ hinzu, die zumeist am SV Keeper abprallten. 15:10 für Obrigheimzur Pause- die traurige Wahrheit nicht für das SG Team, sondern auch für die treuen Fans.
Auch die zweite Hälfte gab es keine Wende zugunsten unserer SG. In der 38.Minute nach einem Tor von Cedric Carpouzis stand es nur noch 17:14, aber auch später In der 49.Minute nach einem Treffer von Yannik Volz zum 22:18 war noch Hoffnung da. Doch dieses Gefühl zerplatzte zunächst wie eine Seifenblase. Unsere Spieler waren bisher in vielen Aktionen nicht besonders flink auf den Beinen. Sechs Minuten vor Ende merkte unser Team, es kann noch was gehen- aber warum denn erst so spät!! 213 Sekunden vor Ende -nach einem Treffer von Hannes Weiß nur noch 26:23. Ein weiterer Siebenmeter für den SVO brachte das 27:23. Max Odenwald erzielte den SG Treffer zum 27:24 – 100 Sekunden vor dem Ende. Das Tor von Yannik Volz zum 28:25 – eben 38 Sekunden vor der Schlusssirene – es half uns leider nicht mehr. Der für uns enttäuschende Endstand- 29:25 für den SVO. Obwohl unser Kader dieses Mal mit 14 Mann -davon drei Torhüter besetzt war- reichte es dennoch nicht zum erhofften Erfolg. Keine Ballsicherheit und auch sonst vielen technische Fehler, das muss auf schnellstem Wege verbessert bzw. erheblich minimiert werden. Ein paar Spieler sind angeschlagen und können nicht wie gewohnt eingesetzt werden. Marcel Fruh wird leider weiterhin verletzungsbedingt ausfallen. Wir wünschen allen unseren Sportkameraden eine gute und baldige Genesung.

Eingesetze Spieler/erzielte Tore:
Max Jesser, Benedikt Pfeffer, Ali Köse (Torhüter)
Feldspieler: Tom Schmierer, Dominik Tontsch 2, Pascal Schirmer 3, Niklas Mühlbacher, Hannes Weiß 3, Yannik Volz 7/3, Cedric Carpouzis 1, Tom Kripzak 2, Max Odenwald 3/1, Mario Schütterle 3, Sebastian Magnor 1

SG Trainer Markus Greis meinte enttäuscht: „Zu viele technische Fehler und unzählige verworfene Bälle. In der Abwehr waren wir nicht wach. Die Torhüterleistung war dieses Mal gut. Vier vergebene Siebenmeter, davon drei in der Anfangsphase, das ist happig. Eine erhebliche Leistungssteigerung ist notwendig.“

Heimspiel gegen HSG Hohenlohe-Sonntag, 6.Oktober
Hohenlohe will nach dem Abstieg aus der Landesliga wieder zurück in die Landesliga!! Der Favorit HSG wird unserem verunsicherten jungen Team alles abverlangen. Nur mit einer stabilen Mannschaftsleistung über den Großteil der Spielzeit, kann auch mal für eine Überraschung gesorgt werden. Doch diesem Wunschdenken müssen Taten folgen. Hohenlohe hat nach zwei klaren Heimsiegen und einer Niederlage in Bad Mergentheim 4:2 Punkte auf dem Konto. Unsere SG steht mit 0:4 Punkten am Tabellenende. Unsere Mannschaft muss über Kampf, Leidenschaft und Entschlossenheit in allen Bereichen in das schwere Spiel reinkommen und dann werden hoffentlich die Karten neu gemischt. Mehr „Spielglück“ muss erkämpft werden.
Beim ersten Heimspiel braucht unsere junge Mannschaft jegliche Unterstützung von unseren treuen SG Fans und allen Handballfreunden. Herzlichen Dank.
Anspielzeit: 17.00 Uhr, Oedheimer Sporthalle

Die nächsten Spiele:
Samstag, 12.10. um 20.00 Uhr - Auswärtsspiel beim TV Flein 2
Sonntag, 20.10. um 17.00 Uhr - Heimspiel gegen HSG Bad Wimpfen/Biberach (wer

Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Kommentar schreiben
Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.

Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.