SG Degmarn-Oedheim Handball
Teams der SG / SG beim HVW
Herren Aktive
Herren1 Einsendungen Berichte
Herren2 Einsendungen Berichte
Damen Aktive
Damen1 Einsendungen Berichte
Weitere Teams
AH40 Einsendungen Berichte
Jugendteams
SG Express 2017 / 2018
Termine
<< September 2019 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            
Hauptvereine
Handballakademie
Förderverein

Handballförderkreis der SG Degmarn-Oedheim

Wir unterstützen die SG Degmarn-Oedheim und ihre erfolgreiche Jugendarbeit. Mit 30.- € Jahresbeitrag trägst auch DU dazu bei, dass der Handballsport in Oedheim und Umgebung gefördert wird und die Betreuung unserer knapp 200 Jugendlichen auf qualifiziertem Niveau stattfinden kann. Jetzt Mitglied werden!

Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Spielberichte von
1. Spieltag - HSG Lauffen Neipperg gegen SG Degmarn Oedheim (32:22)
HSG Lauffen Neipperg : SG Degmarn Oedheim (32:22) (13:11)
Schwache Leistung im Bezirkspokal
Am vergangenen Samstag ist unsere Mannschaft in der ersten Pokalrunde gleich ausgeschieden. Nach der umfangreichen Vorbereitungsphase wollte unser Team dieses Spiel beim Bezirksliga -Aufsteiger HSG Lauffen-Neipperg sicherlich mit einem guten Ergebnis absolvieren. Am Ende unterlag unsere dezimierte Mannschaft hoch mit 22:32 Toren. Die „besonderen Bedingungen“ in der Verbandssporthalle Brackenheim kamen natürlich dem kampfstarken HSG Team mehr entgegen. Unsere Mannen haben sich nicht genügend gewehrt und mit zunehmender Spieldauer wurde unsere Mannschaft gehörig in die Schranken verwiesen. Es waren nur wenige SG Fans in der Brackenheimer Halle. Das Heim-Team bot 12 Spieler auf und unsere SG musste mit 11 Mann in der „harzfreien Halle“ antreten. Durch zwei gut herausgespielte Tore von Cedric Carpouzis und Tom Kripzak lag unser Team in der zweiten Minuten mit 0:2 vorne. Doch die HSG lag in der 5.Minute mit 3:2 in Führung und Hannes Weiß kam über die schnelle Mitte in der 6.Minute zum 3:3 Ausgleich. In der 10.Minute führte ein guter SG Konter zum 4:6 durch Mario Schütterle. Doch die HSG wendete das Blatt bis zur 23.Minute zur 9:8 Führung für das Heim-Team. Mit einem guten Schlagwurf konnte Yannik Volz in der 24,Minute zum 9:9 ausgleichen. In der 27.Minute traf Max Odenwald gleich beim ersten Einsatz zum 11:11 Ausgleich. Die HSG schaffte noch zwei Tore und so stand es zur Halbzeit 13:11 und unsere Mannschaft war immer noch dran, auch wenn vieles nicht nach Wunsch verlaufen ist. Gut war es, dass Torhüter Benedikt Pfeffer einige gute Paraden zeigen konnte. Unsere schlechte Defensivarbeit und die mangelnde Konsequenz bei den Torwürfen trat in der zweiten Hälfte noch viel gravierender auf. Bis zur 39.Minute beim 17:14 durch ein Tor von Cedric Carpouzis hoffte das SG Lager noch auf Besserung. Doch Wunsch und Wirklichkeit klafften am frühen Samstagabend dann weit auseinander. In der 46.Minute konnte Yannik Volz mit einem Strafwurf auf 22:16 verkürzen. Aber ein weiteres Herankommen war ein Ding der Unmöglichkeit. Die vielen technischen SG Fehler wurden gnadenlos mit vielen einfach herausgespielten HSG Toren bestraft.In der 52.Minute beim 26:19 war alles zugunsten von HSG La-Ne. gelaufen.In der Schlussminute konnten Hannes Weiß und Yannik Volz zwei Tore nachlegen, aber das Heim-Team gewann unangefochten mit zehn Toren Vorsprung – 32:22 Endstand. In beiden Halbzeiten konnte unsere SG nur jeweils elf Tore erzielen, das ist nur mangelhaft. Dazu das ungenügende Rückzugverhalten und die passive Abwehrarbeit - das gehört alles zur Mängelliste.

SG Trainer Markus Greis meinte: „Es war eine enttäuschende Vorstellung. Das Zweikampfverhalten in der Abwehr war ungenügend. Die Wurfausbeute viel zu schwach und es wurden zahlreiche HSG Tempogegenstöße zugelassen. Eine erhebliche Leistungssteigerung muss nun her.“

Eingesetzte Spieler /erzielte Tore:
Benedikt Pfeffer und Max Jesser (beide Torhüter)
Feldspieler: Tom Kripzak 2, Cedric Carpouzis 3, Hannes Weiß 3, Mario Schütterle 3, Niklas Mühlbacher, Yannik Volz 9/4, Max Odenwald 1, Dominik Tontsch 1, Tom Schmierer

Die Punkterunde 2019/2020 startet am kommenden Wochenende:
Auswärtsspiel bei TSB Horkheim 2 am Sonntag, 15.September


In der letzten Runde wurde unser Gastgeber Fünfter -nur einen Punkt hinter unserer SG, die am Ende den vierten Platz erreichte. Doch das ist alles „Schnee von gestern“. Die Männer vom Stauwehr haben am 13.4.2019 mit 34:26 Toren gegen unsere SG das letzte Saisonspiel siegreich bestritten. Unsere Mannschaft muss mit bestem Kader alles in die Waagschale werfen, um in Horkheim zumindest ein gutes Ergebnis erzielen zu können. Unsere Mannen sind in der Pflicht- sie müssen sich gewaltig steigern und zwar in allen Bereichen. Die Runde wird sicherlich anspruchsvoll- dies liegt nicht nur an Mannschaften wie Hohenlohe, Neckarelz oder Bad Wimpfen. Wir müssen erst mal einen vernünftigen Einstieg in die neue Runde schaffen. Vorbereitungsphase und Punktspiele sind zwei Paar Stiefel. Mit gutem Zusammenhalt und viel Entschlossenheit geht alles etwas leichter. Eine gute Vorbereitung auf das schwere Auftaktspiel bei einem gefährlichen Gegner ist unbedingt notwendig.
Unsere Mannschaft braucht die zahlreiche Unterstützung unserer treuen SG Fans. Bitte kommt gleich zum ersten Spiel. Besten Dank im Voraus.
Anspielzeit um 16.00 Uhr, Stauwehrhalle, Nussäckerstraße, 74081 Heilbronn-Horkheim

Danach ist unsere Mannschaft spielfrei. Das nächste Spiel ist dann auch auswärts beim SV Obrigheim am Sonntag, 29.9. um 18.00 Uhr. (wer )

Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Kommentar schreiben
Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.

Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.