SG Degmarn-Oedheim Handball
Teams der SG / SG beim HVW
Herren Aktive
Herren1 Einsendungen Berichte
Herren2 Einsendungen Berichte
Damen Aktive
Damen1 Einsendungen Berichte
Weitere Teams
AH40 Einsendungen Berichte
Jugendteams
SG Express 2017 / 2018
Termine
<< Februar 2019 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28      
Hauptvereine
Handballakademie
Förderverein

Handballförderkreis der SG Degmarn-Oedheim

Wir unterstützen die SG Degmarn-Oedheim und ihre erfolgreiche Jugendarbeit. Mit 30.- € Jahresbeitrag trägst auch DU dazu bei, dass der Handballsport in Oedheim und Umgebung gefördert wird und die Betreuung unserer knapp 200 Jugendlichen auf qualifiziertem Niveau stattfinden kann. Jetzt Mitglied werden!

Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Spielberichte von
15. Spieltag - SG Degmarn Oedheim gegen TSV Buchen (22:34)
SG Degmarn Oedheim : TSV Buchen (22:34) (9:12)
Die zweite Hälfte wird zum Debakel
Nach acht Wochen wieder mal ein Heimspiel und dann gleich gegen einen starken TSV Buchen. Das Endergebnis war eine Abfuhr und somit die höchste Saisonniederlage: 22:34 für Buchen.
Es ist ein schwacher Trost, wie die hohe Niederlage gegen den neuen Tabellenführer zustande kam. Mit so einer bemerkenswerten Einstellung wird Buchen sicherlich in die Badenliga aufsteigen.
Unsere Hoffnungen nach dem Auswärtssieg bei der TSG Heilbronn waren da, aber recht bald wendete sich das Blatt zugunsten der Gäste. Unser Team lag nach noch zwei Toren von Max Odenwald und einem Treffer von Sebastian Magnor in der sechsten Minute mit 3:0 in Führung. Unser Torwart“ Benne“ Pfeffer zeigte gleich gute Paraden und so konnte Buchen noch nicht herankommen. Über das 4:2 stand es dann in der 16.Minute nach einem weiteren Tor von Max Odenwald 6:4 für unsere SG. Jetzt kam vieles zusammen: unsere Torabschlüsse waren meistens schlecht und der Gästetorhüter vernagelte wie oft das „Buchen-Tor“. Nur B.Pfeffer verhinderte mehrfach weitere TSV Tore. Haarsträubende Entscheidungen mischten sich in das hektische Spiel. Klare TSV Vergehen wurden selten geahndet. In der 29.Minute stand es nur 9:11, doch bis zur Pause lagen dann die Gäste mit 9:12 in Führung. Neun Tore sind halt eindeutig zu wenig, aber über den Kreis konnte unser Team kaum entscheidend durchkommen. Die TSV Spieler waren flink, dazu clever und in vielen Szenen hatten sie auch das Glück gepachtet. Strittige Szenen können so oder anders entschieden werden. Da hatten wir oft viel Pech. Das brachte halt die überaus motivierten Gäste immer mehr nach vorne.
Innerhalb von zwei Minuten nach der Pause gelangen dem TSV nicht bloß wegen der Überzahl, sondern auch wegen leichtsinniger SG Spielweise drei Tore am Stück. Das 9:15 war schon „dickes Brett“. Der TSV war laufstark und nützte viele unserer Schwächen gnadenlos aus. In der 39.Minute bei einem irregulär erzielten TSV Tor gingen „Buh-Rufe“ durch die Halle. An unseren treuen Fans ein dickes Lob für die sehr gute Unterstützung, auch mit Trommelwirbel. 12:22 hieß es nun. Unsere Mannschaft ergab sich ihrem Schicksal. 17:28 Tore in der 50.Minute. Es sollte nicht mehr besser werden. In der 59.Minute dann noch ein seltenes Tor-Erlebnis. Max Jesser sah dass sein TSV Kollege gerade aus dem Kasten war, und verwandelte gut zum 21:33 . Der Endstand war dann „sage und schreibe“ 22:34 für die guten Gäste aus Buchen.
Die mehr als robuste Spielweise der Gäste schmeckte unseren Spielern gar nicht. Gute Spielzüge gab es von Seiten der SG eigentlich nicht und die Gäste lauerten mit viel Erfolg auf gegnerische Unzulänglichkeiten und konnten so nach der Pause ungefährdet ihren verdienten Sieg schnell eintüten. Am Ende feierten die Gäste das Erreichen des ersten Tabellenplatzes. Bei allen SG Fans machte sich gleich nach der Pause eine große Enttäuschung breit. Total verständlich, da unser Team schon viel bessere Leistungen mit den notwendigen Punktgewinnen dargeboten hat.
Unseren beiden verletzten Sportkameraden Daniel Benkner und Johannes Brecht wünschen wir eine gute und baldige Genesung.

Eingesetzte Spieler / erzielte Tore:
Benedikt Pfeffer und Max Jesser /1 beide TW
Feldspieler: Niklas Mühlbacher, Pascal Schirmer 3, Yannik Volz 2, Sebastian Magnor 3, Max Odenwald 10/3, Mario Schütterle, Tom Kripzak, Luis Leinmüller, Tobias Gärttner 2, Marcel Fruh 2.

SG Trainer Markus Greis meinte enttäuscht: „Direkt nach der Pause lassen wir in Unterzahl leichtfertig drei Gegentore zu. Beim 9:15 nach 32 Minuten war der Weg für Buchen schon frei. Es wurden unzählige freie Würfe verworfen. Die miserable Chancenverwertung war dann schon gravierend und daran sind wir selber schuld. Seit dem Jahreswechsel ist kein ordentliches Training aus verschiedenen Gründen möglich. Wenn man nicht gut trainiert, ist gegen einen so gut eingestellten und hochmotivierten Gegner leider nichts drin.“

Auswärtsspiel, Sonntag, 17.2. beim TV Hardheim 2
Nach der Klatsche gegen Buchen muss unsere Mannschaft wieder mit gutem Teamgeist versuchen, die Niederlage beim abstiegsgefährdeten TVH wettzumachen. Doch Hardheim als Tabellenvorletzter würde gerne vor dem TB Richen bleiben wollen. Hardheim 1 spielt Badenliga und kämpft dort auch vehement gegen den Abstieg. Aber die Erste ist spielfrei, daher kann durchaus in der 2.Mannschaft ausgeholfen werden. Das macht es für unsere verunsicherte Mannschaft sicherlich nicht einfacher. Wir sollten es aber mit einer guten Einstellung schaffen, unseren 18:12 Punktestand vor der Pause nochmals zu verbessern. In der Vorrunde gab es gegen den TVH einen 32:24 Sieg, aber das ist jetzt kein Maßstab mehr. Nach dem klar verlorenen Heimspiel gegen Buchen muss in allen Belangen eine große Leistungssteigerung her. Hardheim unterlag am vergangenen Sonntag beim TV Flein 2 mit 28:35 Toren. Bei Halbzeit stand es 17:15 und nach 52.Minuten 28:25 für Flein. Der TVH hat sich also sehr achtbar dort präsentiert.
Unser Ziel muß es sein, unter den „besten fünf Teams im Bezirk“ zu bleiben, doch dazu bedarf es neben einer guten Spielvorbereitung auch einer intakten Mannschaftsleistung- jetzt zunächst beim schweren Spiel in Hardheim.
Es wäre schön, wenn unsere treuen SG Fans unser Team in Hardheim gut unterstützen würden. Im Voraus besten Dank.
Anspielzeit:17.30 Uhr- Walter-Hohmann-Sporthalle, Bügermeister-Henn-Straße, 74736 Hardheim

Danach folgt eine weitere Spielpause. Das nächste Spiel ist dann am Sonntag, 10. März beim TB Richen in der Eppinger Hardwaldhalle. (wer)

Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Kommentar schreiben
Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.

Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.