SG Degmarn-Oedheim Handball
Teams der SG / SG beim HVW
Herren Aktive
Herren1 Einsendungen Berichte
Herren2 Einsendungen Berichte
Damen Aktive
Damen1 Einsendungen Berichte
Weitere Teams
AH40 Einsendungen Berichte
Jugendteams
SG Express 2017 / 2018
Termine
<< März 2019 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Hauptvereine
Handballakademie
Förderverein

Handballförderkreis der SG Degmarn-Oedheim

Wir unterstützen die SG Degmarn-Oedheim und ihre erfolgreiche Jugendarbeit. Mit 30.- € Jahresbeitrag trägst auch DU dazu bei, dass der Handballsport in Oedheim und Umgebung gefördert wird und die Betreuung unserer knapp 200 Jugendlichen auf qualifiziertem Niveau stattfinden kann. Jetzt Mitglied werden!

Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Spielberichte von
13. Spieltag - SV Heilbronn am Leinbach gegen SG Degmarn Oedheim (26:31)
SV Heilbronn am Leinbach : SG Degmarn Oedheim (26:31) (13:16)
SG Degmarn-Oedheim
Auswärtsspiel beim SV Heilbronn am Leinbach
Das letzte Spiel im Jahr 2018 wurde am Samstag, 22.12. mit einem 31:26 Sieg abgeschlossen. Herzlichen Dank an die recht zahlreichen SG Fans für die gute Unterstützung. Wiedergutmachung war die Devise nach der vermeidbaren Heimspielniederlage gegen das SVH Team. Wiederum musste unsere Mannschaft auf einige Spieler u.a. Daniel Benkner, Sebastian Magnor und Artur Kremer aus verschiedenen Gründen verzichten. Zum Glück standen aber wieder Benedikt Pfeffer, Niklas Mühlbacher und Tobias Gärttner zur Verfügung. Dazu kam Dominik Tontsch erstmals zum Einsatz. Die Heilbronner hatten im Vorfeld viel Werbung für ihren Verein gemacht und daher waren viele Handballfreunde in der Frankenbacher Halle. Die Präsentation vor der Partie war gut. Aber die Musikunterstützung „nur“ nach Toren des SVH etwas nervig. Die Heim-Mannschaft wurde zusätzlich mit Trommelwirbel nach vorne gepuscht. Die Tore fielen zunächst wie reife Früchte. In der 7.Minute konnte Marcel Fruh das Ergebnis auf 6:7 für unsere SG stellen, aber beim nächsten Angriff ein leichtes Gegentor zum 7:7. Beide Teams hatten in der Defensive noch gewisse Probleme. Beide Torhüter konnten sich daher nicht so oft auszeichnen. In der 11.Minute erzielte Max Odenwald mit einem Seitfallzieher das 7:8. Ab der 13.MInute konnte dann unser routinierter Antreiber Tobias Gärttner einen Doppelpack zum zwischenzeitlichen 9:10 nachlegen. Nach einem weiteren Tor von Tobias Gärttner in der 24.Minute zum 11:15 schien es im Sinne der SG zu laufen. Aber das kämpfende SV Team gab nicht auf und Torjäger Serkan Vurmaz konnte bis acht Sekunden vor der Pause auf 13:15 verkürzen. Vier Sekunden vor Ende der ersten Hälfte konnte Yannik Volz über die schnelle Mitte den wichtigen 13:16 Pausenstand herstellen. Siebenmeter gab es im ganzen umkämpften Spiel nur drei Stück- einen für den SVH und zwei für unsere SG. Schon etwas erstaunlich, aber die Schiedsrichter aus Lauda zogen ihre großzügige Linie durch. Auch die „nur“ fünf Zeitstrafen: 3 x SVH und 2 x SG belegen diese These. Der SVH versuchte mit bedingungslosem Kampf unserem besseren SG Team die „Zähne“ zu zeigen. In vielen Aktionen war Heilbronn in ihren Bemühungen etwas limiert, aber unser Team machte aus diesen Vorteilen leider etwas zu wenig. Nach der Pause sorgten unsere erfahrenen Spieler Max Odenwald und Tobias Gärrtner bis zur 39.Minute für die 16:22 Führung. In der 45.Minute beim 20:24 nach einem Vurmaz-Tor konnte das Heim-Team etwas herankommen. Unser Torhüter Benedikt Pfeffer zeigte immer wieder gute Paraden und auch der SVH Torwart Gerardo Weber machte im Heim-Tor einen guten Job. In der 46.Minute konnte Jojo Brecht den Ball gut ins SV Tor zum 20:25 heben. In der 53.Minute kam unsere SG gut über die Außenposition durch Pascal Schirmer zum 23:29. Niklas Mühlbacher konnte sich zwei Minuten später gut am Kreis durchsetzen und zum 23:30 einnetzen. Für unsere SG war jetzt eigentlich alles klar und dann fielen leider noch drei Tore für den SVH. Für den Schlusspunkt sorgte dann Tobias Gärttner mit einem gekonnten Heber zum 26:31 Endstand. Es war ein „Wunschsieg“ für unsere Mannen kurz vor dem Weihnachtsfest.
Nach dem Spiel gab es den verdienten Applaus durch unsere zahlreiche Fangemeinde. Mit 16:10 Punkten rückt unser Team nun zunächst auf den dritten Platz vor. Aber dies ist nur eine Momentaufnahme, denn die HSG Bad Wimpfen kann am 13.1.2019 mit einem Sieg gegen den TV Flein 2 unser Team wieder überholen.
Eingesetzte Spieler:
Max Jesser, Benedikt Pfeffer, Ali Köse (Torhüter)
Feldspieler: Niklas Mühlbacher 2, Pascal Schirmer 4, Tobias Gärttner 8, Yannik Volz 3, Marcel Fruh 2, Max Odenwald 9/1, Mario Schütterle 1, Tom Kripzak, Dominik Tontsch, Johannes Brecht 2
SG Trainer Markus Greis meinte:“ Es war ein verdienter Sieg trotz unseren vielen angeschlagenen Spielern und dann dazu noch die notwendigen Umstellungen. Alle Spieler haben sich in den Dienst der Mannschaft gestellt. Von Anfang an waren wir das bessere Team. Ab der 50.Minute war es klar, dass wir den nächsten Sieg einfahren werden. Ein großes Lob an unsere Mannschaft“.
Danach folgt eine längere Pause. Für alle Spieler ist es gut, um die Blessuren so schnell wie möglich auszukurieren. Für alle Handballfans ist dann ab 10.1.2019 die gute Gelegenheit, um die Handball Männer- Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark im Free TV -also ARD und ZDF- zu verfolgen. Darauf können wir uns alle freuen.

Die 1.Männermannschaft sowie das Trainer/Betreuer-Team wünschen allen Fans und Freunden der SG ein frohes, friedliches Weihnachtsfest und einen guten, gesunden Start ins neue Jahr. Herzlichen Dank für die gute Unterstützung bei den bisherigen Spielen. Wir hoffen, dass ihr unsere Mannschaft weiterhin bestens unterstützen werdet. Besten Dank im Voraus.

Das nächste Spiel nach der langen Pause ist dann am Sonntag, 27.Januar 2019- Heimspiel gegen
HSG Staufer Bad Wimpfen/Biberach. Zu diesem Derby erfolgt rechtzeitig die Vorschau in gewohnter Art und Weise im Blättle und auf der Homepage.
Eine gute Zeit wünscht euch euer Berichterstatter Willy Denzer (wer)


Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Kommentar schreiben
Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.

Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.