SG Degmarn-Oedheim Handball
Teams der SG / SG beim HVW
Herren Aktive
Herren1 Einsendungen Berichte
Herren2 Einsendungen Berichte
Damen Aktive
Damen1 Einsendungen Berichte
Weitere Teams
AH40 Einsendungen Berichte
Jugendteams
SG Express 2017 / 2018
Termine
<< März 2019 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Hauptvereine
Handballakademie
Förderverein

Handballförderkreis der SG Degmarn-Oedheim

Wir unterstützen die SG Degmarn-Oedheim und ihre erfolgreiche Jugendarbeit. Mit 30.- € Jahresbeitrag trägst auch DU dazu bei, dass der Handballsport in Oedheim und Umgebung gefördert wird und die Betreuung unserer knapp 200 Jugendlichen auf qualifiziertem Niveau stattfinden kann. Jetzt Mitglied werden!

Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Spielberichte von
11. Spieltag - SG Degmarn Oedheim gegen TSB Horkheim II (30:27)
SG Degmarn Oedheim : TSB Horkheim II (30:27) (18:12)
SG Degmarn-Oedheim
1.Männer Bezirksliga
Heimspiel gegen TSB Horkheim 2- 30:27 Sieg
Nach der Absage des Damenspiels gegen Mosbach, kamen doch einige treue SG Fans in die Halle, die unsere Mannschaft wiederum gut unterstützten. Besten Dank dafür. Da beide Teams doch in der letzten Zeit recht erfolgreich waren, hätten es bei dem Regenwetter trotz anderer Veranstaltungen, doch mehr Handballfans bei diesem „Nachbarschaftsduell“ sein können. Bei unserer SG gab es ein paar Umstellungen und zudem war der eine oder andere SG Spieler auch noch angeschlagen. Nicht gerade die besten Vorzeichen gegen den Tabellenfünften aus Horkheim (10:6 Punkte). Unsere SG hatte nach 10 Spielen das ausgeglichene Konto von 10:10 vorzuweisen. Unser SG Team startete etwas besser und nach dem ersten Tor von Pascal Schirmer stand es in der 3.Minute 3:1. In der achten Minute konnte Max Odenwald seinen ersten Strafwurf zum 5:3 verwandeln. Max Jesser zeigte im SG Tor gleich gute Paraden. Der sehr erfolgreiche Gästespieler Patrick Lang (insgesamt 12 Tore) verkürzte auf 5:4 und Yannik Volz traf noch in derselben Minute zum 6:4. Doch unsere Defensive stand besonders im Mittelblock nicht gut. In der 15.Minute konnte Yannik Volz zum 8:8 ausgleichen. In der 22.Minute beim 12:11 für unsere SG legte unser Trainer die „Grüne Karte“. Es musste einfach mehr Ruhe ins Spiel und neue Anweisungen sollten das Team nach vorne bringen. In der Defensive wurde nun besser zusammengearbeitet und den kämpferisch starken Gegner etwas in die Schranken verwiesen. In den folgenden Minuten gelangen Pascal Schirmer 2 x und Daniel Benkner 1x die Tore zur 16:12 Führung nach 26 Minuten. Nach einer Auszeit durch den TSB Trainer veranlasst, konnte Max Odenwald noch zwei Tore erzielen und so ging es mit der 18:12 Führung in die Pause.“ Dranbleiben und bloß nicht nachlassen“- das war die Devise bei der SG für die zweite Halbzeit. Acht Sekunden vor der Pause musste der TSB noch eine Hinausstellung -regelkonform entschieden – hinnehmen. Benedikt Pfeffer konnte sich gut im SG Tor einbringen. Pascal Schirmer traf erneut gut über die Aussenpositionen in der 32.Minute zum 19:13. Doch nun verlor unsere Mannschaft teilweise den Faden und in der Deckung klappte es auch nicht mehr so gut Unsere Trefferquote in der zweiten Hälfte bis zur 45.Minute nur „4 Tore“ war doch recht bedenklich. Die Führung 22:19 für die SG und noch 15 Minuten zu spielen. Johannes Brecht traf nun zum 23:19, doch die Gäste ließen nicht locker. In der 47.Minute stand es nur noch 23:21, doch Max Odenwald und Pascal Schirmer gut zum 25:21 in der 49.Minute nach. In der 53.Minute erhöhte Mario Schütterle vom Kreis aus auf 27:23. Ali Köse konnten mehrfach gut abwehren In der 57.Minute war nochmals „Gefahrenstufe 1“. 28:26 – die Gäste aus Horkheim verkürzten. Bei unserem SG Team war in der zweiten Hälfte zu wenig Bewegung drin und zudem wurden viele Aktionen nicht gut bis zur besseren Wurfposition ausgespielt. 71 Sekunden vor Ende kam Horkheim durch ihren Torjäger auf 28:27 heran. Nun wirklich „Alarmstufe rot“. Unsere Defensive konnten dann zum Glück entscheidend in der Abwehr klären und der gute Konter über Artur Kremer brachte dann 61 Sekunden vor Ende das wichtige 29:27. Wenige Sekunden später beim nächsten SG Angriff konnte Pascal Schirmer mit seinen neunten Treffer den Arbeitssieg endgültig besiegeln. Es war gut, dass über die Außenpositionen -insbesondere durch Pascal Schirmer – so viele Treffer erzielt wurden. So gelang der wichtige Sieg und unsere Mannschaft konnte somit das Punktverhältnis auf 12:10 verbessern. Die SG Mannschaft und der ganze SG Anhang waren froh und glücklich über den wichtigen Sieg. Es ist aber auch klar, dass wir uns in der zweiten Hälfte das Leben selber sehr schwer gemacht haben. Wie das Spiel nach dem 18:12 fast noch aus der Hand gegeben wurde, das darf so eigentlich nicht passieren. Die zweite Hälfte war kein Ruhmesblatt. Also dran denken und die Leistung steigern und bei den nächsten Spielen wieder besser machen.
Eingesetzte Spieler:
Torhüter: Max Jesser, Benedikt Pfeffer und Ali Köse
Feldspieler: Jonas Schirmer, Tom Kripzak, Pascal Schirmer 9, Yannik Volz 4, Johannes Brecht 3, Luis Leinmüller, Marcel Fruh, Max Odenwald 7/6, Artur Kremer 1 , Mario Schütterle 1, Daniel Benkner 5
SG Trainer Markus Greis meinte:“ Nach Startschwierigkeiten haben wir uns in der ersten Hälfte gesteigert und so die 18:12 Führung bis zum Pausenpfiff ermöglicht. In der zweiten Hälfte wechselten sich schlechte und gute Phasen ab. Horkheim konnte daher in Schlagdistanz bleiben. Wir sind froh über den Arbeitssieg gegen einen unangenehmen Gegner.“
Heimspiel gegen SG Schozach-Bottwartal 2 Am Sonntag, 16.12. folgt das siebte Heimspiel gegen Schzoach-Bottwartal (SBW). Beim ersten Punktspiel in Beilstein ging es 26:26 aus. Für unsere neuformierte Mannschaft war in diesem Spiel wohl ein Sieg möglich, aber diesen Erfolg wollen wir nun in heimischer Halle nachholen. SBW unterlag zuletzt in Flein mit 19:28 Toren. Vom Tabellenstand (10.Platz SBW) dürfen wir uns nicht blenden lassen. Das Reserveteam des Württemberg Ligisten kann immer mal eine Verstärkung aus der 1.Mannschaft einsetzen. Darauf müssen sich unsere Mannen einstellen und auch gegen SBW den nächsten Schritt machen. Nichts ist einfach, aber gemeinsam und mit einer stabilen Spielweise sollte der sechste Heimsieg möglich sein. Aber nur wenn sich unsere Mannschaft gut vorbereitet und alles gut umsetzt, ist das zu bewerkstelligen. SBW wird mit allen Mitteln versuchen, unserer SG die „Punktesuppe“ zu versalzen.
Wir bitten alle treuen SG Fans und allen Handballfreunde um eine zahlreiche und gute Unterstützung. Besten Dank im Voraus.
Noch ein Spiel vor den Feiertagen:
Samstag,22.12. Um 20.00 Uhr- Auswärtsspiel beim SV Heilbronn am Leinbach (wer)

Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Kommentar schreiben
Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.

Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.