SG Degmarn-Oedheim Handball
Teams der SG / SG beim HVW
Jugendteams
SG Express 2016 / 2017
Termine
<< Juli 2018 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          
Hauptvereine
Handballakademie
Förderverein

Handballförderkreis der SG Degmarn-Oedheim

Wir unterstützen die SG Degmarn-Oedheim und ihre erfolgreiche Jugendarbeit. Mit 30.- € Jahresbeitrag trägst auch DU dazu bei, dass der Handballsport in Oedheim und Umgebung gefördert wird und die Betreuung unserer knapp 200 Jugendlichen auf qualifiziertem Niveau stattfinden kann. Jetzt Mitglied werden!

Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Spielberichte von
26. Spieltag - SG Degmarn Oedheim gegen TSV Schmiden II (36:43)
SG Degmarn Oedheim : TSV Schmiden II (36:43) (19:23)
SG Degmarn-Oedheim 1.Männer
Sonntag 29.4. Heimspiel gegen TSV Schmiden 2
Der TSV Schmiden ist normalerweise als sehr stark einzuschätzen. Aber vor dem Spiel bei unserer SG war der Klassenerhalt noch nicht in trockenen Tüchern. Die Gäste brachten einige Zuschauer mit, denn für den TSV ging es um alles oder nichts. Mit pausenlosem Trommelwirbel wurden die Gäste aus Fellbach nach vorne gepeitscht. Der Endstand war dann 43:36 für die Gäste. Schmiden zog halt im Anbetracht der heiklen Tabellensituation alle Register. Drei sehr gute Spieler, die ansonsten in der Württemberg Liga beim Tabellenzweiten Schmiden eingesetzt sind, konnten mitwirken. Sie sind unter 21 Jahre alt und dann geht das. Diese drei besonders talentierten Spieler haben wirklich 29 Tore erzielt. Jetzt mal vorab die Trainerstimme des Gästetrainers Christian Schüle: „Von den drei Perspektivspieler profitiert die 2.Mannschaft. Wir haben es oft zu leichtgenommen, daher erst heute den Klassenerhalt klargemacht.“ Einer fiel auch noch auf: der herausragende Torwart Kevin Kirr. Dieser Klasse-Mann war auch beim letzten Württemberg-Liga im Einsatz, aber nicht festgespielt. Nach den vielen Fakten ist es schwer noch auf das Torfestival in der Oedheimer Halle einzugehen. 79 Tore sind rekordverdächtig. Aber es war ein schnelles Spiel. Der TSV Spieler Mathias Fischer (einer unter 21 Jahre!) konnte 17 Tore! markieren. Dies war viel dem sehr guten Umschaltspiel nach technischen Fehlern unserer SG geschuldet.
Der verstärkte TSV legte gleich los und unsere Mannschaft lag nach mit 1:4 in Rückstand. Yannik Volz und Mert Darancik verkürzten umgehend auf 3:4. Doch die starken TSV Akteure lagen bis zur 10.Minute mit 5:8 in Front. Unsere Mannschaft ließ nicht locker und in der 13.Minute traf Max Odenwald zum 8:10 Anschlusstreffer. In der 20.Minute gelang Yannik Volz durch die schnelle Mitte das 15:16. Sekunden später dann der Ausgleich durch Max Bauer zum 16:16. Dann war beim TSV mal wieder „Fischer-Time“. 16.20 für die Gäste in der 25.Minute. In der 29.Minute sorgt Pascal Schirmer für das 19:21, aber leider ließ unser Team noch zwei Gegentore zu. 19:23 daher der Pausenstand. Sehr zerfahren startet die SG in die zweite Hälfte. Die Folge war dann der 22:28 Zwischenstand in der 39.Minute. In der 45.Minute konnte der wieder genesene Daniel Benkner für den Treffer zum 26:34 sorgen. In der 55.Minute lagen die Gäste mit 30:40 vorne. Die TSV Tor Flut konnte im SG Team nicht gemindert werden. In der 58.Minute war es Marcel Fruh, der mit einem Doppelpack auf 34:41 verkürzen konnte. Fünf Sekunden vor Ende dann der Schlusspunkt zum 36;43 durch Max Odenwald. Verwunderlich ist es halt, wenn 36 erzielte Tore nicht für einen möglichen Erfolg ausreichen. Zudem wurden sie gegen einen besonders starken Gästetorwart erzielt. Doch die Anzahl der Gegentore ist schon ungewöhnlich. Gegen die schnellen TSV Spieler war oft „kein Kraut“ gewachsen. Die eine oder andere TSV Möglichkeit wurde auch von unseren beiden Torhütern gut abgewehrt, aber die TSV Angriffe wurden zu selten von unserer Abwehrreihe unterbunden. Benedikt Pfeffer wirkte erstmals bei der SG mit und zeigte gleich gute Aktionen. Wir wünschen Benedikt alles Gute bei unserer SG. Eingesetzte Spieler / erzielte Tore:
Max Jesser und Benedikt Pfeffer (beide TW)
Feldspieler: Mert Darancik 3, Pascal Schirmer 3 , Yannik Volz 8, Hannes Weiß , Marcel Fruh 3, Max Odenwald 9/2, Yannick Guldi 3, Max Bauer 1, Din Kandic 2, Mario Schütterle, Daniel Benkner 1,Johannes Brecht 1.
SG Trainer Markus Greis meinte:“ Der TSV war besser besetzt und daher viel gefährlicher.
Der TSV war teilweise klar besser und hat unsere technischen Fehler zu vielen leichten Gegentore ausgenützt. Jetzt ist der Neuaufbau wichtig und daran werden wir gezielt arbeiten:“
Das allgemeine Fazit: Die Verletzungsmisere verfolgte uns während der ganzen Runde. Es waren teilweise mehrere Leistungsträger längere Zeit nicht einsatzfähig. In einigen Spielen wurde nicht das bessere Leistungsvermögen abgerufen und daher wertvolle Punkte aus der Hand gegeben. Schon vor dem letzten Spiel lag die Quote bei den Gegentreffern bei 32 Toren- das ist einfach zu viel. Bei einigen Dingen müssen die Stellschrauben neu eingerichtet werden- Es gibt viel zu tun- packen wir‘s an.
Es wird nach der unbefriedigend verlaufenen Runde-(12:40 Punkte- Platz 14) Spielerabgänge geben. Sie erfolgen aus beruflichen Gründen und wegen Vereinswechsel. Es sind Spieler die zum Teil viele Jahre für die SG viel Einsatzbereitschaft gezeigt haben. Besten Dank an Hagen Leibfried, der künftig das Traineramt bei der Neckarsulmer Sport Union Männer 2- antreten wird. Ihnen wünschen wir für die Zukunft alles Gute.
Herzlichen Dank an alle treue SG Fans und alle Handballfreunde für die gute Unterstützung während der anstrengenden Saison. Vielen Dank auch an unseren zuverlässigen Helfern bei der Bewirtung bei den vielen Spieltagen. Am 29.4. war nochmals „Großeinsatz“ – ihr habt das „super“ gemacht!!
Jetzt ist gut, wenn mal Sommerpause ist. Dann gilt es mit dem veränderten Kader- mit vielen jungen Spielern dazu einigen erfahrenen Spielern - die gezielte Vorbereitung zu beginnen und so die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Start in die Bezirksliga-Runde 2018/19 zu schaffen.
Lasst es euch in der handballfreien Zeit gut gehen und bleibt unserer SG auch in der neuen Runde gut gewogen. Im Voraus besten Dank. Wenn es Neuigkeiten gibt, werden diese –wie gewohnt- veröffentlicht.

(wer)

Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Kommentar schreiben
Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.

Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.