SG Degmarn-Oedheim Handball
Teams der SG / SG beim HVW
Jugendteams
SG Express 2016 / 2017
Termine
<< Juni 2018 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  
Hauptvereine
Handballakademie
Förderverein

Handballförderkreis der SG Degmarn-Oedheim

Wir unterstützen die SG Degmarn-Oedheim und ihre erfolgreiche Jugendarbeit. Mit 30.- € Jahresbeitrag trägst auch DU dazu bei, dass der Handballsport in Oedheim und Umgebung gefördert wird und die Betreuung unserer knapp 200 Jugendlichen auf qualifiziertem Niveau stattfinden kann. Jetzt Mitglied werden!

Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Spielberichte von
17. Spieltag - SG Degmarn Oedheim gegen TV Grossbottwar (35:28)
SG Degmarn Oedheim : TV Grossbottwar (35:28) (19:14)
SG macht mit zweitem Sieg in Folge Boden im Abstiegskampg gut
In dem richtungsweisenden Spiel gegen die Bottwartäler ging es darum, weiteren Boden im Abstiegskampf gutzumachen. Es fanden vor der Partie keine weiteren Spiele statt. Der Zuschauerzuspruch war daher sehr überschaubar. Vielleicht kam auch noch die Grippewelle dazu. Die Gäste waren bekannt als kampfstark, bereit für den Kampf um jeden Ball. Die beiden Unparteiischen aus dem Raum Oberkochen/Heidenheim entschieden einige Situationen recht seltsam. Zum Glück ließ sich unser gefestigtes SG Team davon nicht so stark beeinflussen. Die vermeidbare Vorrundenniederlage und die jetzt aufkommende Hoffnung auf bessere Zeiten, das schien unsere Spieler zu motivieren. In der 1.Minute gelang Max Odenwald mit einem Bodenroller das 1:0. Marcel Fruh setzte umgehend über die Außenposition zum 2:0 nach. In der 6.Minute konnte der TVG zum 3:3 ausgleichen, aber unsere SG durch Yannik Volz zum 4:3 wieder in Führung gehen. Yannick Volz und Marcel Fruh setzten zum 6:3 Zwischenstand in der 9.Mintute noch was drauf. Felix Bönisch wehrte einen TV Wurf gut ab. Die Gäste agierten mit harten Bandagen. So stand es in der 14.Minute nach einem verwandelten Siebenmeter von der TVG schon 7:7. In der 19.Minute gelang Max Odenwald mit einem Rückraumtor das 12:10. In dem Nervenspiel brachte unser SG Team nicht alle klaren Einwurfmöglichkeiten im TV Tor unter. Doch in der Abwehr wurde über die ganze Zeit sehr gut gearbeitet und so alles in vernünftige Bahnen gelenkt. Die Gäste nahmen nun Max Odenwald immer mal in Manndeckung. In der 25.Minute konnte Max Odenwald einen schönen Dreher zum 16:12 verwandeln. In diesen Phasen sprang Yannik Volz in die Bresche und erzielte noch in der ersten Hälfte drei zusätzliche Treffer. Das war gut so und so ging es mit 19:14 für unsere SG in die Halbzeitpause.
Die Gesamtleistung war gegenüber dem letzten Heimspiel gegen Weinstadt am 13.1.2018 erheblich verbessert. Dies ist ein Zeichen, dass alle wieder auf den Zug „Klassenerhalt“ aufspringen wollen. Aber nur so geht es - da gibt es keine zwei Meinungen!! Nach der Pause konnte unsere SG zunächst durch konsequente Torabschlüsse diesen Vorsprung beibehalten.
In der 39.Minute stand es nach einem Tor von Mert Darancik 24:19 für unser Team. In diesem Spiel gab es keinen Schönheitspreis zu gewinnen. Wer gegen die Bottwartäler bestehen will, muss immer auf der Hut sein und um jeden Ball kämpfen. Hektik und verbissener Kampf, daran änderte sich nichts. Die Gäste kamen bis zur 40.Minute auf 24:21 heran. Aber durch einen guten Drei-Minuten-Zwischenspurt stellte unsere SG bis zur 43.Minute das Ergebnis auf 28:21. Vier Tore durch Daniel Benkner, Marcel Fruh, Max Odenwald und Johannes Brecht - da hat mal alles gepasst. Unser Torhüter Benedikt Stammer konnte einige gute TV Würfe abwehren. In der 50.Minute nach einem weiteren Rückraumtreffer von Max Odenwald stand es 31:24.In der 56.Minute war es Daniel Benkner, der zum 34:25 erhöhte. Bei der SG ließ nun die Konzentration nach und der TVG durfte auf 34:28 in der letzten Spielminute verkürzen. Acht Sekunden vor Ende machte Max Bauer mit dem Tor zum 35:28 Endstand den „Deckel“ drauf. Nach dem heißumkämpften Spiel bejubelten die treuen SG Fans den wichtigen Sieg zusammen mit der Mannschaft und dem Trainer-Team. Wir bedanken uns bei allen Handballfreunden für die gute Unterstützung.

Eingesetzte Spieler / erzielte Tore:

Felix Bönisch, Benedikt Stammer und Max Jesser (alle TW), Daniel Benkner 4, Mert Darancik 2, Pascal Schirmer, Hannes Weiß, Yannik Volz 6, Johannes Brecht 2, Marcel Fruh 4, Max Odenwald 12/1, Yannick Guldi 2, Artur Kremer, Max Bauer 3.

Unseren angeschlagenen und verletzten Spielern wünschen wir eine gute und baldige Genesung. Es wäre gut, wenn unser Kader wieder mal komplett wäre, denn es kommen noch schwere Aufgaben auf uns zu. Ein guter Teamgeist ist besonders wichtig. Aber das Entscheidende ist, wir haben alles in eigener Hand.

SG Trainer Markus Greis meinte zufrieden:
„Es war ein hochverdienter Sieg. Wir haben alles umgesetzt, was wir uns erarbeitet und vorgenommen haben. Die Defensivleistung war in der ganzen Zeit gut. Vorne haben wir dann auch meistens getroffen. Für die nächsten Spiele wollen wir nun den Schwung mitnehmen”.

Auswärtsspiel beim TV Flein –Sonntag, 25. Februar
Nach zwei „überlebenswichtigen“ Siegen steht nun das Derby beim Tabellenvierten TV Flein – derzeit 22:12 Punkte- auf dem Programm. In der Vorrunde war Flein bei ihrem 35:31 Sieg etwas cleverer. Aber insgesamt gesehen war die Niederlage sehr vermeidbar. Flein zählte vor der Runde zum Favoritenkreis, aber es läuft nicht alles wie geplant. Von acht Heimspielen wurden sieben gewonnen. Nur gegen den Tabellenführer Oppenweiler gab es die einzige Niederlage. Unsere Mannschaft muss sich dem heimstarken TV Flein entgegen stemmen und das Beste aus der Außenseiterrolle machen. Ein achtbares Ergebnis ist das Mindestziel, aber wenn unser Team wiederum eine gute Gesamtleistung abrufen kann, ist vielleicht eine Überraschung möglich. Diese Partie ist wichtig, denn wir wollen dran bleiben und gerne mal vom letzten Platz wegkommen.
Liebe treue SG Fans und alle Handballfreunde, bitte kommt zahlreich nach Flein und unterstützt unsere Mannschaft beim Derby. Im Voraus besten Dank.
Anspielzeit in Flein: 17.00 Uhr, Sandberghalle, Talheimer Straße, 74223 Flein
Die nächsten Spiele:
Sonntag 4.3.- 17.00 Uhr -Heimspiel gegen den TV Oeffingen
Samstag,10.3. -19.30 Uhr –Auswärtsspiel beim SV Hohenacker-Neustadt
(wer)

Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Kommentar schreiben
Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.

Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.